Startseite > Total Fleet - neue supplier-unabhängige Fuhrpark-Plattform

Total Fleet - neue supplier-unabhängige Fuhrpark-Plattform

Total Fleet - neue supplier-unabhängige Fuhrpark-Plattform

Dienstag, Mai 2, 2017
Supplier-unabhängige Fuhrpark-Plattform Total Fleet

Arval präsentiert Total Fleet, eine strategische Online-Plattform, die von einem unabhängigen Partner betrieben wird. Sie gewährt Unternehmen, deren Fuhrpark von mehreren Leasinganbietern betreut wird, einen Gesamtblick auf ihre Flotte.

BEISPIELLOSE INITIATIVE IM FAHRZEUGLEASING

Total Fleet entlastet Arval Kunden, die mit mehreren Leasingunternehmen arbeiten, davon, Fuhrparkdaten von unterschiedlichen Quellen mühsam zusammenführen zu müssen. Entscheidungen basieren somit auf einer Gesamtsicht der kompletten Flotte, unabhängig vom Dienstleistungslieferanten und können schneller und einfacher getroffen werden.

Fuhrparkverantwortliche bekommen rasch eine intuitive und individualisierbare 360°-Sicht auf ihre Flotte. Die Basis bilden vier Kenngrößen:

  • Flotte: aktive Fahrzeuge, Auslieferungen, Rückgaben und geplante Rückgaben
  • Kosten: Gesamte, inkludierte, exkludierte Kosten sowie Kosten am Ende des Vertrags
  • Nutzung: Vertragsentwicklung, Flotten- und Vertragsabweichungen
  • Corporate Social Responsibility: CO2-Emissionen und CO2-Fußabdruck

 

Total Fleet wird schrittweise in den einzelnen Arval Ländern eingeführt und spricht sowohl lokale als auch international Unternehmen an. In Österreich wird die Online-Plattform voraussichtlich im vierten Quartal 2017 verfügbar sein.

 

KUNDEN SCHÄTZEN BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Dank der benutzerfreundlichen und intuitiven Oberfläche funktioniert der Datenimport und die Auswertung rasch und mit wenigen Klicks.

Ein Arval-Kunde, der das neue Service getestet hat, meint: “Als Kunde bin ich von dieser Initiative begeistert. Sie zeigt, dass unsere strategischen Partner auf Servicelücken achten und auf Kundenwünsche reagieren. Ich hoffe, dass andere Leasinganbieter diese Initiative unterstützen und damit uns Kunden einen wesentlichen Vorteil schaffen. Die Möglichkeit mein Reporting zu vereinfachen und Daten über mehrere Anbieter zu standardisieren und transparent zu machen, stellt einen großen Zusatznutzen für mich im Fuhrparkmanagement dar”.

“Tatsächlich sehen wir es als unsere Mission an, die steigenden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen und Nutzen für sie zu schaffen”, sagt Philippe Bismut, CEO von Arval. “Total Fleet ist die beste Lösung für Kunden mit mehreren Fuhrparkpartnern, um Doppelarbeiten zu vermeiden und die gesamte Flotte exakt zu analysieren, damit die richtigen Entscheidungen getroffen werden können”.

STANDARDISIERTE UND SICHERE LÖSUNG

Total Fleet erfüllt alle wettbewerbsrechtlichen und datenschutzgesetzlichen Anforderungen. Das Service wird von einem unabhängigen IT Service Anbieter bereitgestellt, gewartet und verwaltet. Auf Kundenwunsch bekommen die Leasingpartner einen Zugang zu Total Fleet und können ihre Fuhrparkdaten direkt hochladen. Die Daten und die Berichte sind nur für den Kunden zugänglich. Weder Arval noch andere Leasinggesellschaften haben Zugriff auf die Daten oder auf einen konsolidierten Bericht.

 

In der derzeitigen Marktsituation geht Arval davon aus, dass andere Leasinganbieter dem Kundenwunsch nach Datenbereitstellung Folge leisten, um ihren Kunden bestmögliche Datenqualität zu liefern. Zu diesem Zweck hat Arval einen Datenstandard definiert, der den derzeitigen Berichtstandards der unterschiedlichen Anbieter entspricht. Damit wird sichergestellt, dass Kunden alle Informationen haben, die sie für die richtigen strategischen Entscheidungen benötigen.

 

TOTAL FLEET: CHANCE FÜR EINE GESAMTMARKTLÖSUNG

Philippe Bismut meint zusammenfassend: “Arval ist überzeugt, dass unsere Kunden von einer Gesamtmarktlösung profitieren. Deshalb sind wir dafür offen, gemeinsam mit anderen Leasinganbietern diese Plattform als eine Branchenlösung zu präsentieren”.

Total Fleet wird außerdem Kunden der Element-Arval-Global Alliance zur Verfügung gestellt, unter anderem in den U.S.A., wo das Service bereits mit Spannung erwartet wird.