Ein weiteres Erfolgsjahr für Arval

Ein weiteres Erfolgsjahr für Arval

Arval
Freitag, Februar 12, 2021
Ein weiteres Erfolgsjahr für Arval

2020: Erfolgreiches Jahr für Arval

Die Arval Gruppe präsentiert die wichtigsten Erfolge und Meilensteine aus 2020. Sie können die Pressemeldung als PDF am Ende der Seite runterladen.

  • Mit 1.381.555 Fahrzeugen ein Wachstum von 6,4* Prozent

  • Marktführer für Full-Service Leasing in Europa

  • Starkes Jahr für Arval trotz Pandemie

  • Umsetzung neue Strategie Arval Beyond

  • Partnerschaften mit Sixt, Caixabank und UniCredit Bank Austria

  • Übernahme der UniCredit Leasing Fuhrparkmanagement GmbH

  • EcoVadis Platinum-Auszeichnung für CSR

 

Arval ist Spezialist für Full-Service Leasing und nachhaltige Mobilitätslösungen.Trotz Pandemie erzielte das Unternehmen ein hohes Wachstum und konnte seine Marktanteile sogar weiter ausbauen. In Europa zählt Arval mittlerweile zum Marktführer unter den herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften.
2020 wuchs die weltweite Fahrzeug-Flotte von Arval um 6,4 Prozent* (gegenüber 2019) und erreichte insgesamt 1.381.555 Fahrzeuge. Im Bereich Retail ist ein Wachstum von 15,7 Prozent zu verzeichnen, wobei die private Mietflotte bereits 100.000 Fahrzeuge umfasst. Die Mid Term Rental-Flotte (Langzeitmiete) wuchs um 6,0 Prozent. Rund 7.200 Arval-MitarbeiterInnen betreuen 300.000 Kunden in 30 Ländern.

Starkes Jahr trotz Corona

Während des Lockdown konnten Arval MitarbeiterInnen sicher von zu Hause aus arbeiten und die Services für ihre Kunden weiter gewährleisten. Alle Kunden wurden aktiv unterstützt, erhielten flexible Vertragsreglungen oder -verlängerungen. In zwölf Ländern stellte Arval kostenfrei 350 Fahrzeuge für Beschäftigte im Gesundheitswesen zur Verfügung. Mitten in der Gesundheitskrise startete Arval die Kampagne „The Journey Goes On“, ein spezielles Angebot, das Kunden bei ihrem Neustart mit sicheren, nachhaltigen und kostengünstigen Mobilitätslösungen unterstützt hat.  

Weitere Higlights aus 2020

Im Oktober 2020 präsentierte Arval seinen neue Strategieplan „Arval Beyond“. Dieser umfasst vier Initiativen: 360-Grad-Mobility: Dieses Angebot stellt sicher, dass Arval seinen Kunden zusätzlich zum Auto weitere Mobilitätslösungen anbietet, wie etwa E-Bike-Leasing. Connected & Flexible vernetzt noch stärker Mobilität und Technologie, ganz zum Nutzen der Fahrer/innen. Dazu zählen etwa Online-Bezahlung und -Buchung von Parkplätzen oder Sprachassistenzdienste. Mit Good for you, Good for all bietet Arval seinen Kunden und Fahrer/innen ganzheitliche Beratungs- und Lademanagement-Angebote, damit der Umstieg auf Elektrofahrzeuge besser gelingen kann. Und mit Arval Inside setzt das Unternehmen auf starke Partnerschaften.

Ganz im Sinne des neuen Angebots Arval Inside hat das Unternehmen im Jahr 2020 Partnerschaften mit Sixt (zunächst in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Belgien) und der CaixaBank Payments & Consumer Group (in Spanien und Portugal) erneuert oder neu abgeschlossen. In Österreich konnte ein Kooperationsvertrag mit der UniCredit Bank Austria vereinbart werden, und mit der Übernahme der UniCredit Leasing Fuhrparkmanagement GmbH wird die Marktposition von Arval in Österreich deutlich gestärkt werden. Alle diese Partnerschaften fokussieren auf Digitalisierung, neue Produkte, vernetzte Services und nachhaltige Mobilitätslösungen. Zusätzlich eröffnete Arval eine Niederlassung in Kolumbien, in Partnerschaft mit Relsa.

Mit seinem starken Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) setzt Arval auf die Bereiche Energiewende und Gesellschaft: Bis zum Jahr 2025 will Arval über eine halbe Million Elektrofahrzeuge in der Arval-Flotte verfügen und 30 Prozent CO2-Emissionen einsparen. Im Jahr 2020 übernahm Arval seine Rolle als Vorreiter für Elektromobilität und erzielte ein doppelt so hohes Wachstum bei den Zulassungen von E-Fahrzeugen (im Vergleich zum Gesamtmarkt). Weiter engagiert sich Arval auch im Bereich Diversität. Etwa mit dem Karriereprogramm „Arval Women in Action“ und der Überzeugung, dass Frauen von heute den (Karriere-)Weg für Frauen von morgen ebnen werden.

Außerdem wurde Arval von der CSR-Plattform EcoVadis mit Platinum ausgezeichnet. Damit zählt Arval zum besten 1 Prozent der Unternehmen in der Branche "Vermietung und Leasing von Kraftfahrzeugen".

Arval Beyond 2021

Im Jahr 2021 wird Arval seine Strategie weiter umsetzen. Dazu zählen neue Dienstleistungen, wie Mobility Hub, Mobility App und Mobility Consulting als Teil des 360-Grad-Mobility Angebots. Weiters eine Verdopplung von Elektrofahrzeugen, unterstützt durch ein nachhaltiges CSR Projekt, sowie ein ambitioniertes Partnerschaftsprogramm, um neue Zielgruppen anzusprechen.

„Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass wir mit Arval Beyond auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Arval ist heute stärker denn je und ist im Markt bekannt für High Performance, Pioniergeist und CSR“, sagt Alain van Groenendael, Chairman und CEO von Arval. „Ich bin sehr zuversichtlich für dieses Jahr. Die Investitionen, die wir heute tätigen, werden unsere Vision für 2021 und die kommenden Jahre stärken. Unser Ziel ist es, die Leistung von 2020 in Bezug auf das Flottenwachstum in diesem Jahr zu übertreffen“, so Arval-Chef van Groenendael.

Arval in Österreich mit fünf Prozent Wachstum

Auch Arval Österreich blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück. Trotz Corona-Pandemie wuchs die Arval Austria-Leasingflotte um fünf Prozent und erreichte 7.000 Fahrzeuge. Dazu Kálmán Tekse, General Manager Arval Austria: „Mit der Übernahme der UniCredit Leasing Fuhrparkmanagement GmbH werden wir im Jahr 2021 mit insgesamt 13.000 Fahrzeugen zum Top 3 Full Service Leasing-Anbieter auf dem österreichischen Markt.“

Zur Meldung als PDF

Tags: