Startseite > Konzernergebnis 2017

Arval wächst international und in Österreich

Arval wächst international und in Österreich

Company News
Mittwoch, Februar 14, 2018
Arval Pressekonferenz 2018
  • Weiteres Jahr mit starkem, weltweiten Wachstum für Arval (+7.4%), in Österreich +10%
  • Einführung neuer, innovativer Angebote für Unternehmen, deren Mitarbeiter sowie für Privatpersonen
  • Eigenes E-Fahrzeugangebot für einen nachhaltigen Fuhrpark

 

Starkes organisches Wachstum in 2017

Die weltweite Leasingflotte von Arval wuchs im letzten Jahr um 7,4% und hat einen neuen Höchststand von 1.103.835 Fahrzeuge erreicht. Das organische Wachstum ist vor allem auf die gesunde Entwicklung der Kernmärkte (Frankreich +5%, Spanien +15% und Italien +10%) sowie auf ein zweistelliges Wachstum in vielen anderen Ländern zurück zu führen. Dazu zählen Österreich (+10%), Belgien (+12%), Tschechien (+12%), Luxemburg (+22%), Polen (+19%), Russland (+12%), Türkei (+16%) und die Lateinamerikanische Region (+13%).

Die geografische Expansion wurde letztes Jahr mit der Gründung einer Niederlassung in Norwegen fortgesetzt. Vor allem im Hinblick auf die Energiewende nimmt dieser Markt eine Vorreiterrolle bei Arval ein.

2017 stand ganz im Zeichen von der Schaffung von Mehrwert, hauptsächlich durch innovative, digitale Lösungen für Fuhrparkmanager und Fahrer und durch die integrierte Telematik von Arval Active Link.

Gleichzeitig hat Arval neue Akzente im Bereich Corporate Social Responsibility gesetzt. Eine globale Initiative mit einem Budget von einer Million Euro wurde ins Leben gerufen. Sie ermöglicht es lokalen Niederlassungen, Projekte zur Verkehrssicherheit zu fördern und Fahrzeuge für gemeinnützige Zwecke zu spenden.

 

Philippe Bismut, Arval CEO, meint: “2017 war ein weiteres, extrem erfolgreiches Jahr mit ermutigenden Ergebnissen. Unsere Erfolgsgeschichte bestätigt unsere Strategie sowie die Qualität und die Einsatzbereitschaft unseres Teams. Jetzt starten wir innovative Angebote, welche zur Marktentwicklung und zur globalen Expansion beitragen wird. Hauptfokus liegt auf nutzerfreundlichen und nachhaltigen Lösungen, die wir auch den Mitarbeitern unserer Kunden und Privatpersonen anbieten wollen”.

 

Arval Österreich wieder mit zweitstelligem Wachstum

Nach einem Plus von 15% im letzten Jahr, vergrößerte sich die Leasingflotte von Arval Österreich 2017 um weitere 10%. Der Grund für das anhaltend starke Wachstum liegt einerseits in zufriedenen Bestandskunden und andererseits im Gewinn etlicher Neukunden.

2017 wurden zahlreiche neue Produkte eingeführt um den Fuhrparkanforderungen nach mehr Flexibilität und Service gerecht zu werden. Dazu zählt eine flexible Langzeitmiete genauso wie eine umfangreiche Telematik-Lösung, die in jedes Fahrzeug eingebaut werden kann.

Gwénael Cevaer, Gereneral Manager Arval Österreich erklärt: "2018 steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Anfang des Jahres haben wir die Smartphone-App für unsere Fahrer verbessert, unsere Telematiklösung bietet jetzt ein offizielles Fahrtenbuch und demnächst geht die Multi-Supplier-Berichtsplattform Integral Fleet an den Start. Zusätzlich bieten wir Fuhrparkmanagement unabhängig von der Finanzierung an, damit Unternehmen völlig flexibel sind und trotzdem von einer hochprofessionellen Flottenbetreuung profitieren.“

 

Launch innovativer Angebote

Seiner Vorreiterrolle gerecht werdend, kündigt Arval fünf innovative Angebote an:

 

“Arval For Me”: Mit dieser digitalen Lösung öffnet Arval sein Service-Netzwerk für Privatpersonen. Damit wird die breite Palette professioneller Dienstleistungen rund um Wartung, Reifen, Reparatur und Mobilitätsservices (Ersatzauto, Hol- und Bringservice, Abschleppdienst, …) nutzbar. Dieses neue Angebot wird schrittweise in Italien, Spanien, Großbritannien und Frankreich eingeführt. Das Ziel ist, das Angebot in allen Arval-Ländern weltweit zu lancieren.

 

“Arval Car Sharing” ermöglicht Mitarbeitern ein Firmenfahrzeug gemeinschaftlich zu nutzen. Via Website und App können Autos gesucht, gebucht, geöffnet und versperrt werden – mit nur drei Klicks. Dank Telematik (Arval Active Link) ist das Fahrzeug einfach zu nutzen und jederzeit lokalisierbar. Eine Win-Win Situation für Unternehmen und Mitarbeiter. Die Lösung wurde bereits in Italien erfolgreich eingeführt und wird nun schrittweise auf ganz Europa ausgerollt.

 

“Arval For Employee” wurde speziell für Mitarbeiter von Arval-Kunden entworfen. Dahinter stecken verschiedene Möglichkeiten: Gehaltsumwandlung, Verkauf an ehemalige Mitarbeiter, Car Sharing,  Zugang zum Service-Netzwerk von Arval und so weiter. Mit diesem Angebot können Unternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber stärken. Zugeschnitten auf die regionalen Anforderungen wird dieses Angebot zuerst in Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Deutschland, Belgien und Holland auf den Markt gebracht.

 

“My Arval” ist ein umfangreiches, digitales Eco-System für Arval Kunden und Fahrer. Für Fuhrparkmanager bietet das Webportal ein detailliertes Reporting- und Management-System sowie eine Forum zum Erfahrungsaustausch mit anderen Fuhrparkmanagern (My Arval Community). Für Fahrer gibt es sowohl eine Desktop-Plattform als auch eine kostenlose App mit vielfältigen Funktionen, welche die tägliche Fahrzeugnutzung erleichtern. Dieses einzigartige digitale Service ist bereits in 23 bzw. 19 Ländern verfügbar und wird schrittweise in allen Märkten eingeführt.

 

“E-Fahrzeugangebot”: Dank neuer Kooperationen mit Renault, Nissan und NewMotion, kann Arval nun das gesamte Spektrum der E-Mobilität abdecken. Das Angebot reicht von Ladestationen am Arbeitsplatz und zuhause, integrierten Bezahlsystemen für Ladekarten sowie digitale Services rund um E-Fahrzeuge (Fahrzeug buchen, Verbrauch analysieren, Ladestationen finden, …).

Das E-Mobilitätspaket ist flexibel und modular. Neben einem attraktiven Preis bietet es auch Testmöglichkeiten und zusätzliche Services wie zum Beispiel Austausch von Benzin/Diesel Fahrzeuge für eine kurze Dauer (z.B. Urlaub). Das Paket wird ab 2018 in Frankreich, Großbritannien, Belgien, Norwegen und Holland verfügbar sein. Neun weitere Länder werden im zweiten Quartal 2018 folgen.

 

Philippe Bismut, Arval CEO, fasst zusammen: “Unsere Erfahrung, unsere einzigartigen Mehrwert-Services und die positive Marktentwicklung geben uns Vertrauen darin, dass wir auch 2018 in unseren Hauptsegmenten und Märkten wachsen werden. In diesem dynamischem Umfeld ändern sich die Anforderungen unserer Kunden permanent. Ich bin überzeugt, dass diese innovativen Angebote, basierend auf unseren digitalen Lösungen, unseren Kunden bei ihren Herausforderungen helfen. Sie werden einen entscheidenden Beitrag leisten um unsere Industrie nachhaltiger und ökologisch verträglicher zu machen”.